Top-Listen

Die Top 6 Vorteile davon, Geschäfte in Großbritannien zu machen

By June 1, 2019 July 1st, 2019 No Comments

Multinationale Unternehmen beschließen aus gutem Grund, Geschäfte in Großbritannien zu machen. Sie erhalten damit Zugang zu wohlhabenden neuen Kunden, die Gelegenheit, einem andernfalls stagnierenden Produkt oder einer Dienstleistung neues Leben einzuhauchen und das Potential, Handel mit Ländern in ganz Europa zu treiben. Tatsächlich haben in Großbritannien basierte Unternehmen Zugang zu mehr als 500 Millionen Verbrauchern in Europa allein. Aus diesem Grund überwiegen bei der Entscheidung, mit Ihrem Unternehmen in Großbritannien zu expandieren, deutlich die Vorteile. In diesem Post sehen wir uns einige der besten Vorteile an, mit denen Sie rechnen können, wenn Sie Ihre Tätigkeiten auf der anderen Seite des Ärmelkanals aufnehmen.

1.   Einfache Geschäftsstruktur in Großbritannien

Einer der größten Vorteile davon, in Großbritannien tätig zu sein sind dieunkomplizierten rechtlichen Vorschriften. Der Weltbank zufolge bietet Großbritannien weltweit eine der höchsten Punktzahlen, wenn es darum geht, wie einfach es ist, dort geschäftlich tätig zu sein. Es gibt zahlreiche Chancen in unterschiedlichen Branchen, von fortgeschrittenen Produktionstechnologien bis IT. Zudem sind die Einschränkungen für die Gründung eines Unternehmens erheblich geringer im Vergleich mit anderen hochentwickelten Ländern im Osten wie im Westen. Wenn Sie mit einer Employer of Record (Eingetragener Arbeitsgeber) wie Velocity Global arbeiten, wird es Ihnen sogar noch leichter fallen, sich an die neue Umgebung anzupassen und sicher zu stellen, dass Ihr Unternehmen allen Vorschriften in Verbindung mit internationalem Wachstum entspricht.

2. Einfaches Steuersystem

Das Navigieren des Steuersystems ist ganz klar einer der komplexesten Faktoren einer globalen Expansion. In Großbritannien ist dieses im Vergleich zu anderen ausländischen Märkten ziemlich einfach. Die derzeitige Unternehmenssteuerrate beträgt 20 %. Darüber hinaus verfügt Großbritannien über Doppelbesteuerungsabkommen mit anderen Ländern, sodass die meisten in Großbritannien ansässigen Unternehmen keine Unternehmenssteuer auf ausländische Dividende zahlen. Zudem fällt für die meisten in Großbritannien bereitgestellten Waren und Dienstleistungen eine Mehrwertsteuer (Value Added Tax, kurz „VAT“) von derzeit 20 % an. Dies kann ein weiterer Vorteil für Unternehmen sein, die in dieser Region tätig sind.

3. Beschaffung von Fachpersonal in Großbritannien

Ein weiterer Hauptgrund dafür, Ihre geschäftlichen Tätigkeiten in Europa auszuweiten, ist die große Auswahl gut ausgebildeter Arbeitnehmer. Großbritannien verfügt über eine Erwerbsbevölkerung von über 30 Millionen Menschen, der zweitgrößten in der Europäischen Union. Großbritannien ist außerdem eines der einzigen europäischen Länder, für welches in den nächsten 15 Jahren ein Wachstum der Arbeitnehmerzahlen erwartet wird. Neben zahlreichen qualifizierten Arbeitnehmern bietet Großbritannien einen flexiblen Markt mit Richtlinien, die Arbeitnehmer schützen. Arbeitgeber sollten dies als einen Vorteil ansehen. Sie können den vorgegebenen Regeln und Richtlinien folgen, um das Leben Ihrer Teammitglieder zu verbessern. Die Arbeitgeberkosten in Großbritannien gehören zu den günstigsten in Westeuropa, insbesondere hinsichtlich der geringeren Arbeitgeberbeiträge zu den Sozialversicherungen. Tatsächlich sind die Arbeitskosten für Großbritannien insgesamt niedriger als in Ländern wie Frankreich, Irland, den Niederlanden und Deutschland. Wir empfehlen, direkt mit einem Partner zu arbeiten, der Ihnen hilft, Ihren juristischen Sitz in Großbritannien zu gründen, damit Ihr Unternehmen neue Teammitglieder entsprechend allen geltenden Vorschriften einstellen und bezahlen kann.

4. Starke Infrastruktur für Geschäfte in Großbritannien

Eine starke Infrastruktur ist wichtig für das allgemeine Wachstum Ihres Unternehmens in jedem Land. In Großbritannien wird die Infrastruktur in den Bereichen Energie, Transport, Abfallentsorgung und Telekommunikation ständig verbessert. Der regionale Fokus auf nachhaltige Veränderungen und positive Verbesserungen bietet eine solide Grundlage für eine erfolgreiche geschäftliche Tätigkeit.

5. Geringe, leicht einhaltbare Vorschriften

Großbritannien ist es nun selbst überlassen, seine eigenen Vorschriften in den Bereichen Steuern, Finanzen und Recht zu bestimmen und an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die Vereinbarungen können sich von Land zu Land unterscheiden; ein Vertrag mit Schweden kann also anders aussehen als ein Vertrag mit Deutschland. Dies kann den Wettbewerb stärken, was wiederum ein enormes Wachstumspotential bietet.

6. Mehr Flexibilität

In den nächsten zwei Jahren, wenn Großbritannien aus der EU austritt, kann das Land besser in der Lage sein, schneller auf globale Ereignisse und Marktveränderungen zu reagieren. Dies kann ein riesiger Vorteil für Unternehmen sein, die in Großbritannien tätig sind. Aus diesem Grund lohnt es sich auch trotz der Bedenken um den Brexit, einen Einstieg in diese Region in Erwägung zu ziehen. —-

Expansion in Großbritannien mit einem erfahrenen Partner für globale Expansion

Ganz gleich, ob Sie eine Expansion nach Großbritannien oder auf einen anderen Markt in Erwägung ziehen, Velocity Globals Employer of Record (Eingetragener Arbeitsgeber)-Lösung hilft Ihnen, innerhalb von 48 Stunden —praktisch überall—eine Firmenpräsenz zu einzurichten, ohne ein Unternehmen zu gründen. Wenn Sie bereit sind, zuerst oder als nächstes in Großbritannien zu expandieren, sprechen Sie noch heute mit Velocity Global und lassen Sie es uns gemeinsam anpacken.